YASKAWA mitten im globalen Hotspot für Industrie 4.0

Die HANNOVER MESSE bietet sechs Leitmessen eine Plattform und ist damit die weltgrößte Industriemesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die neue Leitmesse Integrated Automation, Motion & Drives bildet das gesamte Spektrum der industriellen Automation, IT, Antriebs- und Fluidtechnik ab. Auf diesem Hotspot für Industrie 4.0 entstehen Synergien zwischen den Branchen – und zwischen Produktion und Intralogistik.

Hier präsentierte YASKAWA einer der weltweit führenden Hersteller von Servoantrieben, Frequenzumrichtern und MOTOMAN-Industrierobotern seine Innovationen. Sein Industrie 4.0 Konzept umfasst „Best in Class“ Produkte wie Roboter, Antriebs- und Steuerungstechnik, sowie eigens entwickelte Softwarelösungen, die in integrierter, intelligenter und innovativer Weise einsetzbar sind.

Auf der Messe gab YASKAWA den europäischen Startschuss zu "i³-Mechatronics" und präsentierte als besonderes Highlight die komplett neu entwickelte Software Plattform YASKAWA Cockpit. Mit einer Smart Factory wurden hier die Maschinen- und Produktionsdaten mehrerer Messeexponate analysiert und für mögliche Effizienzsteigerungen dargestellt. Ein weiterer Publikumsmagnet bildete die virtuelle Schweißportal-Anlage, die mit Hilfe von 3D-Brillen begehbar und erlebbar wurde.

Für Konzept und Realisierung der Messepräsentation beauftragte YASKAWA erneut seinen langjährigen Geschäftspartner KECK. Die Zusammenarbeit für die Messe „Automatica“ läuft bereits auf Hochtouren. Hier dreht sich alles darum, die intelligenten Innovationen im Bereich Robotik perfekt in Szene zu setzen.